Newsletter abonnieren:

EggoMusic

zuletzt bearbeitet:
20.12.2017

© 1999-2018 by
Moritz Eggert

In English

der heckser

Home Biographie Werke Diskographie Termine Photogalerie Musikgalerie Videogalerie Texte Aktuelle Presse Links Impressum


Sortierung alphabetisch | chronologisch
   
Werk
    
Dr. Popels fiese Falle (2002)

  Bühnenwerke - Opern/ abendfüllendes Musiktheater

  Oper für Kinder
Photo

Szene aus der UA
Szene aus der UA
© Mara Eggert



Werkeverzeichnis 115-01-HW

fertig gestellt 08/2001

Text Libretto: Andrea Heuser

Stimmen Höhere Knabenstimme, Mädchensopran, jugendlicher Bariton, jugendlicher Mezzo, erwachsener Bariton, erwachsene Schauspielerin, tiefere Knabenstimme, tiefere Mädchenstimme, kleiner Chor von Jugendlichen, jugendliche Sprechrolle, 3-stimmiger Kinderchor, Sprechchor

Instrumente Orchester (Kinder und Jugendliche): Blockflöten-Quintett (Sopranino, Sopran, Alt, Tenor, Bass), 2 Fl., Ob., Klar. (B), Saxophonquartett (Sopran, Alt, Tenor, Bass), Bassklarinette, Fg. - 2 Tr. (B), Horn, Ten.-Pos., Tba. - Pke., Schlagzeug (3 Spieler), Geräuschorchester (mind. 4 Spieler) - 2 E-Git., Bass, Drumset, Keyboards (Orgel) - Celesta, Cembalo, Klavier - Streicher: 6.6.4.3.2 (oder mehr)

Dauer 1 h 30'

14.06.2002
Musikalische Leitung: Roland Böer, Inszenierung: Aurelia Eggers, Bühnenbild: Marion Menzinger, Kostüme: Heike Ruppmann, Dramaturgie: Deborah Einspieler Ab Schab: Manuel Zschunke, Ola Obelli: Jane Droste, Vater: Malte Dahme, Mutter: Indu Rani Sinha , Ein Kellerschloss: Anne Schellhorn, Gartenzwergkäufer: David Jakovljevic, Cello Solo: Anna Lutz-Bachmann, Improvisation: Anna Hanson, Der Komponist Eggert/Dr. Popel: Martin Busen, Herr Hauser/Anton: Stephanie Theiß, Fritz : Helga Matzel / Gerhard Jäkel Chor und Orchester: Schüler des Lessing-Gymnasiums, Frankfurt am Main

Besonderheit sehr einfaches Bühnenbild, von Kinder und Jugendlichen spiel - und aufführbar, moderne und zeitgenössische Handlung, Freiraum für Improvisation/Komposition der beteiligten Kinder

Partituren Schott

http://www.schott-musik.de

Publikation Schott

Video


Frankfurt am Main, Opernhaus, Grosse Bühne
Ausschnitt aus der UA in Frankfurt:

Frankfurt am Main (Germany), opera house, main stage
excerpt from the premiere in Frankfurt:



Texte Pressestimmen

"Gewiss hat Eggerts Musik ein Pionierstück wie Henzes Pollicino im Hinterkopf, aber in ihrer Beweglichkeit, Unbefangenheit und Drastik trifft sie sich besonders gut mit einer von viel Heterogenem berührten Wahrnehmung. Von besserwisserisch Altmeisterlichem hält er sich geschickt fern,... [mehr]

Interview mit Helmut Peters über "Dr. Popel" für Welt am Sonntag

Fragen an Moritz Eggert:

1. Muss man als Komponist erst ein gewisses Alter erreicht haben, um gute Kinderopern schreiben zu können?

Die Urfassung des Sujets zu "Dr. Popel" habe ich entwickelt, als ich selber noch halbes Kind war (mit 17 Jahren), das würde de... [mehr]

[ Moritz Eggert, Helmut Peters ]
Dr. Popels fiese Falle, detaillierte Besetzung

Dr. Popels fiese Falle

Von Andrea Heuser und Moritz Eggert

Besetzung

Sänger:
Abu Schab, höhere Knabenstimme
Prinzessin Ola Obelli, Mädchensopran
Vater, jugendlicher (höherer) Bariton
Mutter, jugendlicher Me... [mehr]

[ 13.09.2003 ]
Dr. Popels fiese Falle, komplettes Libretto

Dr. Popels fiese Falle



In der linken Bühnenhälfte hört man ein Handy klingeln. Der Komponist Eggert, bekleidet mit einem schlichten schwarzen Anzug, betritt die Bühne und nimmt den Anruf entgegen.

Eggert: Komponist Eggert am Apar... [mehr]

[ Andrea Heuser , 11.09.2003 ]
Dr. Popels fiese Falle, kurzer Text zum Stück

zu Dr. Popels fiese Falle


Es war nicht das erste Mal, daß mich die Oper Frankfurt wegen einer Kinderoper anfragte das erste Mal - lang, lang ists her, ich war selber quasi noch Kind wurde nichts draus, es gab aber eine Idee und einen Entwurf Prinz Schab und se... [mehr]

[ 27.08.2003 ]
Interview des Komponisten mit zwei Schülern aus dem Lessing-Gymnasium

Liebe Emi und Sibel,
Die Fragen haben wir ja teilweise schon bei unserem letzten Besuch beantwortet, aber wir machen's gerne nochmal:

Also:

1. Herr Eggert, wann haben Sie angefangen, das Stück zu komponieren?

Das muß so März 2001... [mehr]

[ 13.02.2004 ]


Multimedia

MP3
Excerpt from the finale of the opera "Unsre Popel gehren uns ganz allein!"



siehe auch Tango Vacuo
Dr. Popel Suite


   
   
nach oben | Datenschutz