Newsletter abonnieren:

EggoMusic

zuletzt bearbeitet:
24.01.2018

© 1999-2018 by
Moritz Eggert

In English

der heckser

Home Biographie Werke Diskographie Termine Photogalerie Musikgalerie Videogalerie Texte Aktuelle Presse Links Impressum


Sortierung alphabetisch | chronologisch
   
Werk
    
Helle Nächte (Hagener Fassung) (2006)
Hagener Fassung (alternative Orchestrierung)

  Bühnenwerke - Opern/ abendfüllendes Musiktheater

  Oper nach Motiven aus "Tausendundeiner Nacht" und Knut Hamsuns "Mysterien"
Werkeverzeichnis 66e-06-HW

fertig gestellt 01.08.2006

Text Helmut Krausser

Stimmen 8 Sänger, Frauenchor

Instrumente Fl./picc., Klar., Alt-Sax, Bassklar., Fg./Kontrafg. kl. Tr. in Es, tr., 2 Pos., Tb. Schlagwerk (2 Spieler) Klavier/Harmonium/MIDI-Keyb. (3 Spieler) Streicher (maximal 3fach geteilt)

Dauer 1' 40''

26.08.2006
Regie: Roman Hovenbitzer, Bühne: Roy Spahn, Choreografie: Hilton Ellis, Dirigent: Antony Hermus, mit Johanna Krumin (Dagny), Peter Schöne (Nagel, Goldschmied, Henker), Frank Dolphin-Wong (Nagel Traum-Double, Imam), Marc Baron/Florian Weber (Nagel Traum-Double szenisch), Tanja Schun (Engel), Andrea Schmermbeck (Engel szenisch), Margarete Nüßlein (Unbekannte), Leonie Theis/ Kirsten Wagner (Unbekannte szenisch), Richard van Gemert/ Jeffery Krueger (Vater/Zwerg/Sultan), Dorian Lübbeck/ Ben Joy Muin (Zwerg Traum-Double szenisch), Liane Keegan (Aziza), Marily Bennett (Aziz/Dieb), Stefania Dovhan (Sängerin), Andrey Valiguras (Maler/Soldat), Opernchor/Statisterie des Theaters Hagen, Uwe Münch, Choreinstudierung, Philharmonisches Orchester Hagen
Hagen, Theater Hagen

Publikation Sikorski

Video


Ausschnitt aus der Hagener Aufführung

Excerpt from the Hagen version



siehe auch Helle Nächte (Urfassung, überarbeitete Fassung)


   
   
nach oben | Datenschutz